Warenkorb

Episode 6

Alfreds Synonym

Ein großer Autor wird in „Die ZEIT“ gewürdigt. Viele Bücher hat er verfasst – die meisten davon sind sehr bekannt. Aber nur der Titel eines ganz bestimmten Buches verhilft dir zum geheimen Namen…

Ein bestimmter Buchtitel soll es sein…die aktuelle Garderobe des Regenten ist gemeint. Richtig übertragen und umgeformt, hast du schnell den Namen zu Alfreds Grab.

Der gesuchte Buchtitel findet sich auf der Rückseite des Magazins & wurde verfasst von Hans Christian Andersen. Wenn du nun noch das Testament umdrehst, siehst du, wohin du den Titel übertragen und wie du ihn umformen musst, um zum etwas anderen Namen des Großvaters zu gelangen.

Der gesuchte Titel lautet „Des Kaisers neue Kleider“ und dieser passt genau in die „Eingabefelder“ am Zettel der Schaltanlagen (Rückseite Testament).
Nun musst du bei jedem Buchstaben den Linien folgen und evtl.die Buchstaben umformeln – Erklärung was gemacht werden musst, findest du in der „Legende“.
Am Ende kommt ein Name raus, den du auf der Friedhofsseite eingeben musst:

„Reinhold Ekkard Anders“

Dir fehlen noch Geburts- und Todesdatum, um das Grab zu finden…viel Erfolg!

Alfreds Geburtsdatum - Tag

Sieh dir das Kuvert näher an, es zeigt dir wo du suchen musst.

Der Tag sollte zu finden sein auf Seite 3. Die Beschreibung der Federn hat wohl etwas damit zu tun..

Eine Feder liegt dem Brief bei. Im Magazin wird die Beschaffenheit verschiedener Federn erklärt und diese in 7 Kategorien eingeteilt. Füge diese Teile zusammen und wirst den richtigen Tag finden.

Das Kuvert verrät, welche Symbole auf welchen Teil des Geburtsdatums von Alfred hinweisen. Der Tag ist somit im Text über die Federn zu finden. 
Dem Brief beigelegt ist eine Feder – welcher Beschreibung entspricht diese am ehesten? Es ist eine Schwungfeder (vgl. auch mit der Abbildung). Die Schwungfeder ist Nummer „05“ der sieben Federtypen. Das ist der Tag: „05.“

Notier dir dies am Kuvert und finde nun noch den passenden Monat und das richtige Jahr.

Alfreds Geburtsdatum - Monat

Sieh dir das Kuvert näher an, es zeigt dir wo du suchen musst.

Laut dem „r“ soll der Geburtsmonat am Testament zu finden sein. Kein Scherz – lies genau und mach dich schlau.

Die „Befugnisse meines Testamentsvollsteckers“ solltest du sorgfältig lesen – finde den Zusammenhang. Der Name des Geburtsmonats wird gesucht. Bestimmte Buchstaben sollst du also erwählen – das geht am Besten übers Zählen 😉

„Cogito ergo sum a“ wurde absichtlich um ein „a“ erweitert.
Nimm die ungewöhnliche Nummerierung des Testaments und zähle die Buchstaben des bekannten lateinischen Spruchs durch:

14 -> A
12 -> U
3 -> G
12 -> U
11 -> S
5 -> T

August! 

Jetzt fehlt dir nur noch dass Jahr seiner Geburt!

Alfreds Geburtsdatum - Jahr

Auch hier gilt: Sieh dir das Kuvert näher an, es zeigt dir wo du suchen musst.

Das „Vorwort des Herausgebers“ soll dir helfen das Geburtsjahr von Alfred zu finden – lies es dir genau durch, vielleicht spricht es ja zu dir.

Alles was du zur Lösung brauchst, sei am Cover zu finden. Was genau, wird dir auch verraten:

Die Tage in wessen Blick? „J“ – was sollen das für Tage sein?
Erscheinungsdatum und der Preis des Magazins sind klar, oder?

Die Lösung versteckt sich in dem, was der Unbekannte dem Herausgeber sagt: 
„Nimm die Tage in seinem Blick“ = Hans Christian Andersen blickt am Cover auf ein J. Dieses gehört zum Kalender der links und rechts seitlich dargestellt wird. Das „J“ gehört zum Juli. Der Juli hat 31 Tage.
Zahl 1 = 31

„Mal“ = multipliziere

„Datum des Erscheinens“= 4

„Mal“ = multipliziere

„der Preis“ = fünfzehn = 15

31 x 4 x 15 = 1860

Das Geburtsjahr ist also 1860.

 

Alfreds Todesdatum - Tag

Wenn es um das Datum von Alfreds Tod geht, hilft dir der Schatzkarte vierter Teil.

Es beginnt sehr leicht, doch wird es noch schwieriger…sieh dir einfach die Schiffe an und notiere den Tag dann.

Es ist hier tatsächlich nicht viel dabei, es sind der Schiffe drei.

Der Todestag ist nicht so schwer, nimm dafür einfach die Anzahl der Schiffe her: 3.

Monat und Jahr wird aber nicht so leicht.

Alfreds Todesdatum - Monat

Wenn es um das Datum von Alfreds Tod geht, hilft dir der Schatzkarte vierter Teil.

Ein Spiegel wird benötigt – oder eine spiegelnde Oberfläche (Smartphone Bildschirm funktioniert super). Wo du spiegeln musst, sagt dir die Rückseite der Karte..

Du suchst Buchstaben, die einen Monat ergeben. Also falte eine der angegebenen Linien, spiegle (falls gefordert) und notier den richtigen Buchstaben. Erst dann mach weiter mit der 2.Linie usw.


Das schaffst du!

17 3/4 Linie falten Buchstaben spiegeln -> „W“ wird zu „M“

303 2/5 Linie falten und Buchstabe (im Wal versteckt) mit Spiegel vervollständigen = „A“

303 Linie falten und mit Spiegel vervollständigen = „E“

302 3/5  auf der Linie direkt findet sich der Buchstabe, ohne falten oder spiegeln = „R“

18 1/5 falten und spiegeln, dann zeigt sich ein schönes „Z“

Monat = MAERZ = MÄRZ

Jetzt fehlt dir noch das Todesjahr.

Alfreds Todesdatum - Jahr

Wenn es um das Datum von Alfreds Tod geht, hilft dir der Schatzkarte vierter Teil – die Rückseite verrät was zu beachten ist.

Eine 4-stellige Zahl wird gesucht: das Todesjahr. 
Eine Zeichnung auf der Rückseite der Schatzkarte bezieht sich auf die Karten Vorderseite.. beachte die Zahlen an den Rändern.

Die gemalten Rechtecke beziehen sich auf die Bezifferung der Abschnitte an den Kartenrändern.
„1.“, „2.“, „3.“ und „4.“ bezieht sich auf die Position der Nummer in der gesuchten Jahreszahl.

Das gesuchte Jahr ist 1914.

Hier auf diesem Bild siehst du, wie du auf die Zahlen in der richtigen Reihenfolge kommst:

Lösung.

Svetlana helfen - Koffer öffnen

Jede Linie weist auf ein fehlendes Wort hin. Es passt 3 mal das gleiche Wort perfekt rein!

Das gesuchte Wort, das in alle drei Lücken passt, dominiert den ganzen Brief…vor allem das beigelegte Magazin.

Die Zeit wird knapp, also verwende sie gut – nimm mich beim Wort und füge die Zeit ein.

Alle drei Worte lassen sich mit „Zeit“ vervollständigen – schick also „Zeit“ an Svetlana und es geht gleich weiter.

J.J. helfen - Tür öffnen

Wie die Knöpfe gedrückt werden ist kein Zufall.
Ohne das Foto, das Svetlana geschickt hat, wäre Joshua wieder einmal verloren.

Svetlana hat ein Foto vom Grabstein gemacht. Betrachte die Symbole genau, daraus wirst du sicher schlau.

In den Symbolen verstecken sich komische Punkte..fast wie Knöpfe! sehen sie aus. Nach der angegebenen Reihenfolge drücken und ihr könnt dem Schatzjäger auf die Schliche kommen.

Hier eine kleine Animation, die dir zeigt welche Knöpfe gedrückt werden müssen: Lösung.

Kostenloser Versand

Wir bieten dir für die Bestellungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kostenlosen Versand!

Mehr als 10.000 Kunden weltweit

EscapeMail wurden bereits weltweit über 10.000 mal in 3 verschiednen Sprachen gespielt.

Hochwertige Qualität

Unsere Produkte verlassen die Produktionsstätten in höchster Qualität. Made with ❤ in Tyrol.

NEWSLETTER
Jetzt nie wieder Neuigkeiten verpassen
Wir verschicken nach den Willkommens E-Mails wöchentlich E-Mails. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden. Damit alles sicher bei dir ankommt, verwenden wir die Brieftauben von Activecampaign. Hier findest du alle Infos, inkl. Datenschutzerklärung.  
close-link